Schriftzug und Logo der Gesellschaft für Deutsch-Indische Zusammenarbeit e.V.
StartÜber unsMitgliedschaftInitiativenVeranstaltungenNewsPresseGDIZ zum HörenLinks
ArbeitZielgruppenVorstandBeiratSatzung

Was wir tun

Illustration

Wie sich die GDIZ finanziert

Mitgliedsbeiträge und Spenden sichern die Arbeit des Vereins. In Zukunft sollen Projektgelder für eigene Projekte beantragt werden.

Wer die GDIZ kontrolliert

Engagierte Unterstützer wie Hep Monatzeder (Dritter Bürgermeister Münchens), Martin Neumayer (Landtagsabgeordneter), Prof. Dr. phil. Jens-Uwe Hartmann (Professor für Indologie und Tibetologie) oder Herrn Niladri Mukherjee (Capgemini sd&m) beraten und kontrollieren als Beiräte die Arbeit.

Wie ich die GDIZ unterstützen kann

Freunde und Unterstützer helfen mit Ideen, als Mitglied, durch Engagement in einer Initiative oder durch Spenden. Der Verein ist vom Finanzamt München für Körperschaften als gemeinnützig anerkannt und kann steuerabzugsfähige Spendenquittungen ausstellen.

Link zur deutschsprachigen Fassung dieser Seite View English version of this page